Uns zieht es in den Süden

Am 29.08.21 starten wir spontan Richtung Italien.


Ungeachtet aller Ungemach wegen Corona (sind beide mittlerweile durchgeimpft) und anderer gesundheitlichen Probleme siegt die Reiselust und wir mach uns auf zum ersten Zwischenziel zur Therme in Obersees. Wie immer in der Kulturscheune wunderbar gespeist, diesmal nur ohne vorherigen Besuch der Therme.  Am Montag den 30.08.21 ging es weiter nach Neumarkt i.d.O. 

 

Dort gibt es einen kostenfreien SP (Woffenbacherstr. 38, 92318 Neumarkt in der Oberpfalz) ohne V/E, aber nahe der Altstadt.


Nächstes Ziel war Donauwörth.

Die frühere Reichsstadt im Römischen Reich (ursprünglich Werd, bis 1607 Schwäbischwerd) verströmt in Teilen noch immer den Geist des Mittelalters und ist immer einen Besuch wert.


Und weiter ging es nach Friedberg bei Augsburg

oder heißt das Augsburg bei Friedberg ?   ;-))

Dort wurden wir schon freudig von Elke & Hartmut erwartet.

 

Wunderbares Paar, welches wir 2020 in Griechenland kennen lernen durften. 

Wir ...

... freuen uns auf ein Wiedersehen.


Am Donnerstag den 2. September 2021 ging es weiter zum Camper's Stop in Füssen.


Am Sonntag, den 5. September ging es dann weiter bis Nals in Südtirol.  Sämtliche SP rund um Bozen waren belegt. In Nals fanden wir dann eine Pizzeria mit großem Parkplatz, wo wir auch übernachten durften.


Borghetto sul Mincio

Dort haben wir 6 Tage auf dem Agricampeggio Borghetto verbracht. Schon mehr CP, als ein SP. Mit Pool und privaten Waschhäusern für den, der es mag. Super nette Betreiber, Ruhe und das angeblich schönste Dorf Italiens fußläufig zu erreichen. Die Preisgestaltung laut Stellplatzradar von Promobil entspricht leider nicht mehr der Realität. Wir haben pro Tag 35,- € (ohne Strom) gezahlt, dafür aber wieder nette Bekanntschaften geschlossen...

Ein herzlicher Gruß geht an Jana & Balu aus Hamburg !


Noch haben wir Zeit und los geht es zum ...

Camping Parco Capraro in Lido di Jesolo.

 

In der Hochsaison möchten wir dort nicht landen, aber jetzt kurz vor Saisonende war es dort ruhig und angenehm. Das dem CP angeschlossene Restaurant überraschte mit einem guten Qualitäts- und PreisLeistung-Verhältnis. Leider reiht sich dort am Strand, wie überall dort, ein Sonnenschirm an den anderen und der Weg vom CP zum Strand zieht sich. Gut, wer ein Fahrrad sein Eigen nennt.


Rückfahrt

Am 17. September 2021 entschlossen wir uns mal wieder spontan, den Blickwinkel zu verändern. Erster Gedanke war, wir biegen ab nach Kroatien. Da dort aber der oder die berüchtigte Bora angesagt wurde, entschlossen wir dann doch langsam wieder Richtung Leipzig zu fahren. Nächstes Ziel also Salzburg und dort der relativ neue Stellplatz.

Nach einer angenehmen Nacht ging es weiter bis zum SP am Chiemsee. Dieser liegt zwar idyllisch direkt am See, aber die Lärmbelästigung der AB ist nicht zu leugnen. 


Letzter Halt

Stellplatz Kloster Plankstetten.

 

Keine V/E, aber man steht mitten in der Natur und der Klosterbiergarten ist nicht zu verachten. Mit Glück kann man dort auch einen tollen, naturtrüben Apfelsaft erwerben. 


Am 20.09.21 erreichten wir wohlbehalten gegen 14:30 Uhr wieder Leipzig